Katja von der Forst

  • Katja will translate his*her profile soon

About me and my work

Ich war viele Jahre als Dipl. Sozialpädagogin im  Bildungs- und Beratungssektor tätig, was meine Arbeit als Sexologial Bodyworkerin und die Art wie ich Menschen wahrnehme sehr beeinflusst.  Mein Blick ist hierbei komplex und richtet sich 1. auf das Individuum an sich, 2. auf das Individuum im Kontext von Gesellschaft als Sozialer Raum, 3. auf das Individuum im Kontext gesellschaftlichen Wandels ebenso wie auch auf die Herausforderungen und Möglichkeiten die hiermit einhergehen.

Die Errungenschaften des postmodernen Zeitalters insbesondere der Wandel im Identitätsverständnis, hat mich auf wissenschaftlicher Ebene, bereits zu meiner Studienzeit Ende der 90er Jahre beschäftigt und beeinflusste dann meinen persönlichen Lebensweg sowie meine berufliche Ausrichtung weiter. Es entstanden immense Freiheiten und eine plötzliche Vielfalt an Wahlmöglichkeiten, die als Reaktion neben der Freude gleichzeitig auch Überforderung und Stress zur Folge hatte und immer noch hat. Dem Individuum wird eine hohe Selbstverantwortung, Entscheidungsfähigkeit sowie Selbstreflexivität abverlangt, die jedoch meist erst erlernt, geübt und kultiviert werden muss. Diese Entwicklungen lassen sich auch auf die Sexualität und das Sexuelle Selbstverständnis übertragen und machen deutlich, welche Funktion Sexological Bodywork in unserer Gesellschaft haben kann. 

In meinen Beratungssitzungen, Coachingprozessen und Workshops vermittle ich fundiertes anatomisches Fachwissen, Körperbewusstsein, eine beziehungsvolle-konsensbasierte Sprache und  Techniken der Selbstregulation. Ich unterstütze Individuen, Paare und Gruppen im Umgang mit der Komplexität von Sexualität und biete Erfahrungsräume für die Herausbildung einer authentischen und selbstbestimmten sexuellen Identität. Es ist mir ein großes Anliegen, meine KlientInnen zu SpezialistInnen ihres eigenen Körpers und ihrer eigenen Sexualität zu machen.

Ein Grundwert meiner Arbeit ist: “Ich wende nur die Methoden an, die ich selbst erfahren habe.”  Meine große Leidenschaft gilt den vielfältigen Ausdrucksweisen des Körpers. Ich bin ausgebildet in Tanz-/ Bewegungstherapie, Yoga und verschiedenen Meditations- und Entspannungstechniken. Ich bevorzuge eine klare und strukturierte Arbeitsweise, sodass Lernen Spaß macht und gleichzeitig überprüfbar ist. Humor ist bei mir das Salz in der Suppe!

Main focus

  • Sexuelle Identität & Sexuelle Orientierung
  • Selbstbezogene Sexualitätserforschung (Mapping, Anatomie, Spiegelsitzung, Solo-Sex-Praxis)
  • Erotischer Selbstausdruck, Sexuelle Spielarten & Materialien​
  • Sex-Vokabular entwickeln: Wünsche & Grenzen benennen
  • Varianten intimer Beziehungen (Mono-Poly-Offene Beziehung-Freundschaft+)
  • Orgasmische Potentialerweiterung

Book your session

The bodyworkers of our network work on their own terms.
A Sexological Bodywork session typically lasts from 1.5 to 3 hours and costs between 100 and 280 Euro.